zukunftdeutsch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

zum Thema deutsches (Kaiser)reich

Mehr Text

.

Ja, wir kommen ins deutsche Reich. Aber das ist nicht das goldene Zeitalter, in das wir kommen werden, so wie ich es auf dieser Seite hier propagiere.
Warum bin ich kein Anhänger vom deutschen Reich? Weil es von Anfang an infiltriert, also unterwandert war von den Bösen. Ich nenne sie die Bösen. Das ist ein Sammelbegriff für die Psychopathen, die Reptos oder Dragos oder andere Wesen sind, die in Menschengestalt daherkommen, sowie die Mitläufer und bezahlten Schärgen, also sekundäre Psychopathen plus die Masse an geldgierigen Juden und erpressbaren Etwassen. Es ist eine Masse an menschenähnlichen Wesen und Wesen in Menschengestalt, die absolut die Menschen hassen, sie aber foltern wollen durch langsames Aussaugen. So wird gerade die deutsche Gesellschaft, die schon immer die reinen Götterwesen waren, die ehemaligen Lichter - Lichtkräfte, die sich zu Menschen materialisiert haben, bekämpft. Die braunen und halbbraunen drumherum, die sogenannten Südländer und Seefahrernationen sind die Nachfahren der Bösen. Deshalb geht und ging es nie darum SIE zu bekämpfen, auszusaugen oder klein zu machen.

Nun kopiere ich hier kurz den Nachtrag von der Seite: Jetzt geht´s los ein. Ich halte ihn in kursiv, so daß ihr, wenn ihr den Text vorher schon gelesen habt, dann unten drunter den neuen Text weiterlesen könnt. Dann einfach den kursiv gedruckten Text überspringen.
Nachträge:
Heute am 10.Juni 2022 behaupte ich mal eben so, daß das deutsche Reich schon da ist. Ist eigentlich logisch. Denn, wenn die Unterzeichnung des Friedensvertrags ganz offiziell in der Tagesschau und in den Hauptstrommedien kommt, ist ja sofort die EU und die BRD hinfällig. Wir haben ja dann alles. Also eine Verfassung und die einzelnen Bundesstaaten, die sich im ewigen Bund zusammengeschlossen haben, sind ja schon da. Das deutsche Reich war ja die ganze Zeit da, nur bisher nicht handlungsfähig. Meiner Meinung nach hat der US-Präsident Trump 2020 mit der Aussage: Corona hat den II. Weltkrieg beendet, klar zum Ausdruck gebracht, das er und die restlichen Alliierten, zu denen auch Rußland gehört, falls ein Leser das vergessen haben sollte, den Friedensvertrag bereits unterschrieben haben. Nur während Corona hätte keiner hingehört, weil ja alle den Virus am Suchen waren. Nein, Spaß beiseite. Es ist einfach logisch und völlig klar für mich, daß eine Umstellung der jetzigen Besatzungsverwaltung zu einer abgespeckten deutschen Reichsverwaltung einen langen Vorlauf braucht. Ich kann mir gut vorstellen, daß die Behördenleiter alle informiert wurden und es eine Menge Dienstbesprechungen gab, in denen das neue Konzept den Sachbearbeitern in den "Behörden" mitgeteilt wurde. Deswegen ja auch meine obigen Ausführungen, daß sie uns nichts mehr tun. Es mag vereinzelt noch Leute geben, die damit nicht klarkommen und die einfach diese Dienstanweisungen ignorieren. Aber das sind die letzten Reste der alten Verwaltung. Wie gesagt, Briefe der Besatzungsverwaltung muß man nicht annehmen und darf das auch genauso äußern und zurückgehen lassen. Die Beweislast liegt ja beim Absender. Immer noch.
Dann noch ein weiterer Gedanke, der mich bestärkt, das wir schon lange im deutschen Reich sind: Polen hat sich ja in die Ukraine eingegliedert und weil die Ukraine kein eigenständiger Staat ist, sondern nach wie vor ein Teil Rußlands, hat Polen also sein Staatsgebiet in Rußland eingegliedert. Somit ist der alte Zustand wiederhergestellt, wie man auch gut auf Seite 85 vom Dirkes-Weltatlas erkennen kann: Europa in den Grenzen von 1914 zeigt nämlich, das neben dem deutschen Reich Rußland angrenzt. Polen als eigenen Staat gibt es nicht. Ja, in der Presse wurde es so dargestellt, als ob sich Polen die Ukraine einverleibt hätte, aber mir war es sonnenklar, daß sich Rußland (zu dem die Ukraine gehört) nun ganz offiziell Polen einverleibt hat, also Polen hat sich selbst Rußland unterstellt. Das ist ganz klar. Denn die Satanisten drehen ja immer alles um. Also haben wir nun ein deutsches Reichs-Staatsvolk, ein deutsches Reichs-Staatsgebiet und seit 2020 auch eine deutsche Reichs-Staatsmacht. Corona war wichtig, um die ganzen Maulwürfe aus dem Untergrund zu locken. Sie wurden weggemacht. Da fällt mir gerade die Filmsequenz ein, die die Tagesschau gebracht hatte, als es um Filme vom Ahrtal-Hochwasser gab. Da ging der Nachbar angeblich nur noch kurz zu seinem Auto und wollte es wegfahren und ward nie mehr gesehen. Danach zeigte man eine brennende Kerze, die jemand auf einem Hocker vor seine Wohnungstür in diesem Mehrfamilienhaus gestellt hatte. Meiner Meinung nach ist der Typ nicht freiwillig gegangen, um sein Auto wegzufahren, sondern hat einen Anruf bekommen und wurde weggemacht. Warum auch immer.
Das sind hier alles meine Gedanken und meine Meinung. Nur nochmal zur Klarstellung.
Und nochwas: Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie langweilig es im deutschen Reich wird. Sooo langweilig. Denn diejenigen, die herrschaftslos leben wollen, können das wunderbar im deutschen Reich tun. Sie werden nicht belästigt. Es fallen für den kleinen Mann keine Steuern an und die Verwaltung beschränkt sich wirklich aufs Nötigste. Weil es das Quantenfinanzsystem gibt, gibt es ja nur noch eine Nationalbank und kein Rumgezanke mehr mit Banken, Schufa, Inkasso oder Mahnbescheiden. Ihr könnt euch das gar nicht vorstellen, da ist keine Quälerei mehr, keine Drangsaliererei mehr, keine Briefe, wo man wieder rumrennen muß, um Papiere zu besorgen, keine Stromrechnung mehr, keine Energiekosten mehr, keine Versicherungen mehr, die zu bezahlen sind, keine Nebenkosten mehr. Sofort wird das wohl nicht alles kommen, aber vieles fällt direkt weg. Viele Straßengängelschilder werden abgebaut, vor allem die lästigen Zone 30 Schilder. Denn die Menschen fahren ja schon in der Masse vorsichtig, wenn da eine Schule oder ein Kindergarten ist und viele Kinder rumrennen. Mich stört ja nur, daß man jetzt noch auf 30km/h besteht, wenn Ferien sind, oder niemand im Schulgebäude, weil es nachts ist oder Wochenende. Diese Gängelei kommt weg. Sobald das Concordat wegkommt, wird auch superviel Geld freigesetzt. Denn im Moment bekommt so ein Schweinepriester mal eben 8.000 Euro netto Monatsgehalt. Ich frage mich für was? Und die Pfaffen bekommen eine Haushälterin, die der Staat bezahlt, ein Pfarrhaus, daß mietfrei ist und eine Reinigungskraft, die auch vom Steuerzahler bezahlt wird. Bitte, wozu braucht ein Kindervergewaltiger und Lügner soviel Geld monatlich? Für seine Adrenochromsucht ist das zuwenig. Ich glaube der Preis lag da bei 50.000 Euro für 10ml. Die werden ja gottseidank weggemacht. Dann ist genügend Geld da. Vorher gibt es ja noch einen weltweiten Schuldenschnitt. Also - es ist für jeden gesorgt und Friede, Freude, Eierkuchen- wir haben uns alle lieb-Langeweile. Vielleicht empfinde nur ich das so, weil ich schon seit 22 Jahren herrschaftslos lebe. Natürlich habe ich auch postalische Schikanen zu ertragen, aber weil ich schon sehr lange zurückgezogen lebe, weiß ich genau, wie es werden wird. Vielleicht habe ich es auch falsch formuliert: Weil ich selbst lange in einer Behörde gearbeitet habe, hatte ich nicht wirklich jemals Probleme mit einem Behördenbrief oder dem Finanzamt. Deshalb fällt es mir so schwer, zu verstehen, warum Leute einen Steuerberater haben oder wegen jedem Scheiß zu einem Anwalt rennen. Warum gucken diese Leute nicht einfach im Internet? Und zwar unter dem jeweiligen Gesetzestext? Nein, stattdessen rennen sie zum Anwalt oder Notar mit Halbwissen aus dem Internet, anstatt mal einfach bei der Behörde selbst nachzufragen. Denn man kann mit den Leuten, die da arbeiten, auch S P R E C H E N. Und man sollte sich auch endlich mal um diese Dinge kümmern! Briefe einer Behörde kommen ja nicht einfach so. Meistens ging dem irgendwas voraus. Gut, das hört jetzt auf, aber das Thema Verantwortung hört im deutschen Reich nicht auf und geht gerade da richtig los. Gerade bei der neuen Verwaltung im deutschen Reich ist es wichtig, daß die Menschen mit den Verwaltungsmenschen S P R E C H E N. Weil eben vieles wegfällt. Wie bereits mehrfach geschrieben, gibt es dann keine Tagesschau mehr, wo dein Denken betreut wird. Nein, dann kommt nix mehr in der Glotze. Es gibt auch keine alternativen Youtube-Videos mehr. Warum? Weil wir ja in der neuen Zeit sind, auf die wir alle gewartet haben. Darum. Und du wirst sowieso keine Zeit mehr haben, Medien zu konsumieren, weil du dich um deine Pflanzen, deine Tiere und deine Wohnumgebung wirst kümmern müssen. Wenn du Gemüsepflanzen großgezogen hast, wirst du irgendwann auch eine Ernte bekommen. An einer Gurkenpflanze können schnell mal eben drei bis fünf große Gurken hängen. Dann bis zu zehn Tomatenfrüchte an einer Tomate und bis zu drei Paprikafrüchte an einer einzelnen Paprikapflanze, die gleichzeitig erntereif sind. Der Kohlrabi muß geerntet werden, wenn er groß ist, sonst wächst er sich aus. Was nicht geerntet wird, fällt runter. Hast du zum Gemüse noch Obstbäume und Sträucher, wirst du noch mehr reiche Ernte haben. Allein ein Johannisbeerstrauch kann so einige Kilos Beeren bringen. Du wirst künftig also tagelang beschäftigt sein mit Einkochen, Einfrieren, Einmachen, Saft einkochen, Marmelade/Gelee einkochen, Kuchen backen, Sirup herstellen, Essen vorkochen und dann einfrieren oder Gemüse zerkleinern und einfrieren, zu Soße einkochen oder wie auch immer verarbeiten. Demnächst machst du das nicht mehr abends nach der Arbeit oder am Wochenende, sondern einfach am Tag, sobald du aufgestanden bist. Denn wegen dem vielen Geld, was dann über uns ausgeschüttet wird, muß keiner von uns mehr arbeiten, um Geld zu verdienen. Deine Haupttätigkeit wird dann sein, dich um Haus und Hof zu kümmern. Ich kann mich hier nur wiederholen. Alles wird entschleunigt. Die Kinder gehen nicht mehr in den Kindergarten und auch nicht mehr zwangsweise in eine Schule. Die Arbeit bei Erwachsenen wird später anfangen, so daß keiner mehr um 6.00 Uhr morgens aufstehen muß. Es wird wieder viele kleine Läden geben und man wird unten seinen Laden haben und obendrüber wohnen. Es wird Tausende von Einzelselbstständigen geben, mit sogenannten bisherigen Hobbies. Also es wird Leute geben, die draußen ein Schild an die Tür hängen, daß sie Kleidung maßschneidern oder andere werden Körbe flechten und wieder andere Socken stricken oder Kindersachen nähen und und und. Vielleicht werden wir uns am Anfang aus lauter Frust wegen dem plötzlich wegfallendem Streß anbrüllen, um dann nach einigen Sekunden lachend in den Armen zu liegen. Es wird komisch werden, für diejenigen, die sich schon geistig damit auseinandergesetzt haben. Die Genmanipulierten werden mit sich und den Wirkungen ihrer Gentherapie beschäftigt sein. Weil es keine Ärzte dann künftig mehr geben wird und auch keine Krankenhäuser und auch keine Krankenversicherung, werden sie wohl oder übel zum Heiler gehen müßen oder sich ihre Kräuter selbst sammeln müßen. Ihr werdet euch wundern, ihr Ärzterenner, wie schnell die ganzen sogenannten Krankheiten wie Diabetes, Schilddrüsenunter- und überfunktion, hoher Blutdruck, Asthma und was uns sonst noch an erfundenen Diagnosen eingeredet wurde, wie Krebs (ist eine Vergiftung, die zu Entzündungen führt), plötzlich wegfallen. Denn wenn die Vergiftungen unserer Nahrung wegfallen, weil wir das Obst und Gemüse selbst anbauen und an unsere Pflanzen nur noch gute Luft, reine Sonne und gutes Wasser drankommt, manchmal auch etwas Naturdünger, so werden wir auch gesündere Körper bekommen. Außerdem hält das Kümmern um Haus und Hof auch körperlich fit, weil wir uns dann einfach mehr bewegen.
Ich möchte nochmal darauf hinweisen, das ich von der Zukunft schreibe. Das wird so nicht morgen passieren, aber so in den nächsten drei bis fünf Jahren? Meiner Meinung nach feiern wir Silvester 2022 ganz offiziell im deutschen Reich, also ich hier in Preußen, denn Kölle liescht in Prüssia.      [Mein Gott, wie langweilig.....]
Hier noch ein Youtube-Video von Königsberg/Ostpreußen. Ich verwende den russischen Namen Kaliningrad nicht, weil der Herr Kalinin ein Mörder, ein Schlächter, ein Sadist und ein grausamer Psychopath war. Genau wie Stalin hat er es geliebt, Menschen zu töten bzw. töten zu lassen.        Hier geht es nach oben, ganz an den Anfang der Seite

Was mich am deutschen Reich stört, ist wie oben schon geschrieben, daß die Entscheidungsträger und alle eine Gesellschaft tragende Stellen bereits schon lange vor 1871 mit den Bösen besetzt waren. Sie haben als erstes mal dafür gesorgt, daß der Kaiser nach Kaiser Wilhelm I. nur 99 Tage an der Macht war. Der Typ mußte weg, genau wie zeitgleich der russische Zar Alexander II., der sein Attentatsversuch erst überlebte, dann einem Unbeteiligtem helfen wollte und dann doch getötet wurde. Diese beiden Männer waren gute Menschen. Sie wurden weggemacht, weil sie die Pläne der Bösen durchkreuzt haben. Die Nachfolger, Wilhelm II. und Nicolaus II. waren Idioten, weichgespülte Marionetten. Kaiser Wilhelm II. war eine Marionette. Als erstes entließ er Bismarck, denn der war für die Bösen gefährlich. Bismarck selbst ist aber für mich jetzt nicht der Gute, wie man meinen könnte. Denn Bismarck hatte auch einen Auftrag, der uns nur geschadet hat. Denn er hat aus den unzähligen Kleinstaaten, Fürstentümern, Grafschaften, Pfalzen, Bischofssitzen und Königshäusern eine Nation erschaffen. Im Grunde hat er mit dem Zusammenschluß zum ewigen Bund, eine deutsche EU gebildet. So ist man viel leichter angreifbar, denn man hat EIN LAND, dem man den Krieg erklären kann. Aber was noch viel viel schlimmer ist: Er hat eine Organisationsstruktur geschaffen, die weltweit übernommen wurde, die an sich total krank, kaputt, unlogisch und böse ist.
Ich kann nicht gut erklären, aber ich versuchs: Also - die einzelnen Hansestädte hatten sich mit einigen Randgebieten zum norddeutschen Bund zusammengeschlossen. Das ist gut gewesen, denn die Hansestädte hatten sowieso schon durch die Hanse einen inneren Verbund. Im Grunde war es die Hanse plus einige Randgebiete bzw. die dazwischenliegenden Gebiete, um eine komplette geographisch im Norden gelegene Einheit zu haben. Also auf der Landkarte gesehen, ist das ein breiter Streifen von den Niederlanden bis Berlin.
Das war ja schon mal eine gewaltige Sache. Dann setzten sich der Vertreter des Norddeutschen Bundes mit den süddeutschen Fürsten und Königen zusammen, wozu damals neben Bayern auch Österreich-Ungarn teilnahm. Auf Drängen Bismarcks - nicht weil sie es so toll fanden, denn das fanden sie nicht, einigte man sich schließlich auf den ewigen Bund. So sollten die einzelnen Fürsten- und Königshäuser ihre Macht behalten dürfen, nämlich in ihren Fürsten- und Königtümern. Natürlich waren da wieder die Bösen am Arbeiten, am Einflüstern gewesen, denn dieser ewige Bund hat den Fürsten- und Königshäusern das Gegenteil beschert. Es hat ihnen die Macht weggenommen. Wäre es ehrlich und gerecht, also göttlich abgelaufen, hätte es einen ewigen Bund gegeben. Aber nicht zwischen dem Norddeutschen Bund und den südlichen -tümern, sondern von allen Kleinstaaten, Pfalzen und Bischofssitzen, Grafschaften, Herzogtümern, Fürstentümer und Königshäusern und den Hansestädten. Dann hätte es wirklich einen Bund gegeben.
Was ist aber statt dessen passiert? Die Bösen haben ihr Ziel erreicht, das Ziel der Entmachtung der Kleinstaaten, weil sie ÜBER die zusammengeschlossenen Kleinstaaten eine Verwaltung, eine Bürokratie gesetzt haben. DAS ist doch das übel. Und genau DAS bekommen wir wieder, wenn wir ins deutsche Reich kommen. Genau DAS will ich aber nicht. Ich will eben keinen Reichstag mehr, keine Abgesandten oder auch Abgeordnete genannt. Nein. Wozu? Wenn sich Kleinstaaten, die schon eine Verwaltung haben, sonst hätten sie vorher ja nicht bestanden (als solche), zusammentun, warum bitte muß dann dieser Zusammenschluß wieder komplett eine neue Verwaltung haben, wo dann quasi alles doppelt existiert? Das ist typisch für das Böse. Das Böse hat damit das Ziel erreicht, uns Götterwesen auszuplündern, uns auszusaugen, uns finanziell zu knechten. Das geht mit einer Bundes-Verwaltung wunderbar. Nur ist sie weder nötig, noch nötig. So eine Verwaltung braucht kein Mensch. Die Menschen, die in ihrem jeweiligen Kleinstaat lebten, sind ja nicht umgezogen. Für sie hat sich ja nichts geändert. Aber seit der Proklamation des deutschen Reichs, mußten sie auf einmal nicht nur ihre Landessteuern zahlen, sondern auch Bundessteuern. Warum? Weil der Bund ja eine Verwaltung hatte, und diese Leute wollten ja bezahlt werden. Sie hatten eigentlich nichts zu tun und so fing es an, daß sich die Verwaltung dann Probleme geschaffen hat, um sie selbst zu lösen, damit sie was zu tun haben. So fing es an, immer mehr Papiere und Zulassungen und Erlaubnisscheine brauchen zu müssen für jeden Mist. Das habe ich ja oben geschrieben.
Hier stelle ich ein pdf zum Herunterladen rein, wo jemand einen Aufsatz über die Steuern im deutschen Reich verfaßt hat. Ich habe ihn im Netz gefunden, weil ich wissen wollte, ob es auch schon im deutschen Reich die Kfz-Steuer gab. Bin mal gespannt, ob mir dieses Jahr die Kfz-Steuer, die Ende August 2022 bei mir anfällt, vom Konto abgebucht wird. Und nein, ich habe keinen Lastschrifteinzug erlaubt. Die Zollverwaltung hat mir letztens einfach per Zuse-Nachricht mitgeteilt, daß sie die Steuer entweder abbuchen oder mein Konto sperren nach einem §93 hätte der Zoll die Befugnis dafür. Wenn es nur mein Konto wäre, würde ich es darauf ankommen lassen. Aber leider ist das ein gemeinsames Konto und ich will meinen Partner da nicht mit reinziehen.
So, und nun nochmal zur Kfz-Steuer im deutschen Reich. Ja,es gab sie tatsächlich und zwar seit 1909. Damals gab es auch schon eine Grund- und Bodensteuer, eine Grunderwerbssteuer und sogar eine Art Umsatzsteuer und Erbschaftssteuer. Also, wenn wir ins deutsche Reich kommen, sollten wir als erstes die Steuern abschaffen. Und das Patentamt. Denn jede Erfindung soll für jeden sein, auf englisch bekannt unter dem Namen: Open Source. Offene Quelle. Also öffentlich zugänglich für alle. Das ist es jetzt eh schon. Gehe unter www.dpma.de und du kannst dir jedes Patent, jedes Geschmacksmuster, jedes Gebrauchsmuster und jede Marke und wer sie besitzt, wie lange die Laufzeit noch ist usw. da alles nachlesen und dir die Bilder und Zeichnungen angucken. Grundsätzlich ist es nicht teuer ein Patent einzureichen. Es kostete damals 50 DM und heute 50 Euro. Das Patentamt selbst ist nicht böse. Aber das, was Patente/Gebrauchsmuster/Geschmacksmuster/Marken auslösen. Sie lösen aus, daß der Verwerter Lizenzgebühren verlangen muß, um mit seiner Erfindung/Marke/Gebrauchsmuster Geld machen zu können. Da liegt der Punkt. Das sollte aufhören.
Noch eins für die Leute, die immer noch zweifeln, daß sich etwas tut: Mein Konto wurde gesperrt, also mein zweites Konto, mein Online-Konto. Das war im September 2020. Durch die Staatsanwaltschaft. Am Anfang, als ich dachte, das kann doch nicht wahr sein, schrieb ich noch Briefe. Dann schrieb ich Briefe, weil sich nichts tat. Dann habe ich mich bei Shaef beschwert, daß sich nichts tut. Danach tat sich was. Es wurde tatsächlich ermittelt. Danke Shaef. Dann bekam ich im Mai 2022 Briefe von der Online-Bank, ich sollte meine Daten überprüfen und eventuell berichtigen. Ich schrieb zurück, das geht nicht, da mein Konto gesperrt ist. Dann schrieben sie Anfang Juni 2022 zurück, ja die Sperre ist noch drauf und sie können nix machen, weil die Staatsanwaltschaft das frei geben muß. Gestern kam ein erneuter Brief von der Bank: Sie würden mir gerne das Geld überweisen, ich solle denen bitte eine Kontonummer mitteilen, wo das Geld hin soll. Ach schau mal einer guck.
Ja, was ist passiert? Ich weiß es nicht. Aber vermuten tue ich folgendes: Wir sind schon lange (seit 2020) im deutschen Reich und es wird alles im Hintergrund umgearbeitet. Stellt euch vor, ihr seid einer von den Guten und müßt aufräumen. Es ist ja unglaublich viel zu tun. Unter anderem müßen natürlich die ganzen zu Unrecht auferlegten Kontosperren weg. Und die Verfahren wegen Inkasso beendet werden. Viele kriegen ihr Konto ja auch gesperrt eben wegen Betrügern, die fingierte Briefe oder Abos oder Gratis-Hundefutter angeboten haben, um dann trotzdem Geld zu verlangen. Da hatte man schnell ein Inkassobüro am Hals. Und das hat einen Titel erwirkt und das Konto gesperrt. Alle diese Ungerechtigkeiten müßen ein Ende haben. Das Finanzamt müßte auch alle Kontensperrungen aufheben, genauso wie sämtliche Vollstreckungsmaßnahmen. Ich hoffe nur, sie warten nicht darauf, daß wir erst um Niederschlagung betteln, sondern diese ganzen Schikanen von sich aus aufheben, so wie bei mir. Ich hatte ja nur am Anfang zwei Briefe geschrieben, dann zwei Zuse-Nachrichten an Shaef und danach nichts mehr getan. Gut, es war mein Online-Konto (Zweitkonto) und ich war auf das Geld, was  da drauf lag nicht angewiesen. Eigentlich müßten jetzt auch Behörden oder Ministerien wie das Bamf aufgelöst werden. Was machen die mit der Reichsbahn? Wie machen die das mit den alten Ostgebieten? Das muß ja alles irgendwie organisiert werden. Sollen wir Götterwesen das dann machen? Wie kann das so aussehen? -ein System wird beendet-. Ich meine ja nur. Schließlich ist dieser Zustand doch einmalig, so was gab es ja noch nie. Wir haben nichts zum Vergleichen. Und nein, 1989 ist nicht dasselbe. Kein Vergleich. Denn der Systemabbau geschieht ja weltweit. Die Lügen wurden ja weltweit erzählt. Keiner von uns weiß genau, seit wann dieses Sklavensystem hier angefangen hat. 1820? Oder erst 1850? Nach der Schlammflut- gut, aber wann fand die denn statt? Nach dem Krieg der Lichtkräfte gegen die Bösen? Damals haben die Lichtkräfte verloren, weil sie zu naiv waren und sich die Boshaftigkeit, das Nachtreten und die Verlogenheit nicht wirklich vorstellen konnten. Nach dem verlorenen Krieg, sind wir in großen Raumtransportern hier auf Terra gebracht worden. Als Kriegsbeute. Als Kriegsgefangene, die zu Zwangsarbeitern wurden. Kannst statt Zwangsarbeiter auch Sklaven sagen. Als der Krieg zwischen den Lichtkräften und den Bösen anfing, haben uns die Lichtkräfte in großen Raumtransportern aus Terra geholt, und in anderen Galaxien, Planeten oder in den Raumschiffen in Sicherheit gebracht. Dann fand der Krieg statt. Ergebnis: Die Lichtkräfte haben verloren und sie mußten uns herausrücken. Wir waren die Kriegsbeute. Meiner Meinung nach paßt hier wunderbar die Meinung von Anna Selma hin, die einen Youtube Kanal hat: der zweite Blick, heißt er. Sie behauptet, daß wir aus der 5.Dimension (=höhere Frequenz) praktisch mit Gewalt und ruckartig in die 3.Dimension heruntergezogen wurden. Dabei wurde unserer DNA-Strang einmal längs gespalten und die beiden Teile haben sich dann verschoben ineinander verdreht. Also haben wir so gesehen zwei Traumata erlebt. Das ruckartige Herunterziehen in eine festere, dichtere Dimension, die uns quasi zusammengepreßt hat und der wahnsinnige Schmerz beim Zerreißen unserer bisherigen DNA-Schläuche. Was machen traumatisierte Menschen? Sie packen den Schmerz in eine Ecke und sperren ab. Dann erschaffen sie sich ihre neue Welt, in der man leben kann und mit der man leben kann. Das Trauma wird nie wieder angeguckt. Als ob es sich dann auflösen würde, oder wie?
Also wir wurden ruckartig hierher gebracht. Vielleicht dann nicht mehr in Raumschiffen? Oder die Gewinner, das Böse hat von den Lichtkräften die Herausgabe der Götterwesen verlangt und diese in Raumschiffe gepackt und dann mit Gewalt ruckartig hierher runtergezogen? Wie auch immer. Unsere DNA-Schläuche werden zur Zeit repariert. Also, wer sich schwach fühlt oder schwindelig wird gerade repariert. Am besten geht das, wenn ihr schlaft. Wenn die Zeit aber nicht reicht, weil ihr nicht fest und tief schlaft, versucht der Reparaturtrupp es eben tagsüber. Er muß euch quasi bewußtlos machen, um an euren DNA-Schläuchen zu arbeiten. Und ihr werdet zusätzlich an allen alten Stellen repariert, wo ihr euch mal was geholt habt, also wo ihr euch mal gestoßen habt, verstaucht, Sehne angerissen, Bänderriß geholt, Knochen gebrochen oder sonstige Sturz-, Stoß-, Riß- und Fallverletzungen. Also nicht wundern, wenn ihr plötzlich Schmerzen an Stellen habt, wo ihr vor Jahrzehnten mal eine fette Verletzung/große Wunde hattet. Warum werden wir repariert? Weil wir die höheren Frequenzen sonst nicht überleben. Wir müßen repariert, also in Ordnung sein, um diese höheren - also freier schwingenden Frequenzen aushalten zu können. Das geht nicht, wenn der Körper, den man mitnehmen möchte, kaputt ist. Er muß stark sein, um eben diese höhere Frequenz tragen zu können. Um so höher die Frequenz schwingt, um so weiter auseinander gehen wir im übertragenen Sinne. Nach sehr vielen Dimensionen, also bspw. in der 10. Dimension, (also einer sehr sehr hohen Frequenz), sind wir nämlich nicht mehr körperlich, sondern nur noch die Energie, die wir ursprünglich waren. Wir haben uns in einem Menschenkörper materialisiert. Wir haben vorher als Götterwesen glücklich und friedlich in der 5.Dimension gelebt und zwar mit unseren starken DNA-Schläuchen, die diese Frequenz ausgehalten haben. Das ist vergleichbar mit einer Violine oder einer Gitarre. Um Töne, also Schwingungen hervorzubringen, braucht es einen Resonanzkörper. Daher der Holzrahmen und das Loch in der Mitte. Steigt die Schwingung an, sprich, du willst immer höhere Töne auf dem Instrument spielen, ist das so lange möglich, bis der Holzgriff zu Ende ist. Ist dieser Holzrahmen aber nicht ganz, sondern ein Teil fehlt oder er ist abgebrochen oder sonstwie teilweise zerstört, kannst du damit gar keine Schwingung mehr erzeugen. In 3D erzeugen wir keine Schwingung mehr, weil wir kaputt sind. Und das ist der Grund, warum sie mit uns machen konnten, was sie wollten. Mit dem Reparieren konnten die Lichtkräfte aber erst anfangen, als die Geiselnehmer aus der 4.Dimension, die Terra von außen im Griff hatten, weil 4D-Wesen für uns nicht sichtbar sind, getötet wurden/weggemacht wurden. Die Bösen hier auf Terra sind nur die Handlanger dieser 4D-Wesen gewesen. Die Bösen mußten sich eine menschliche Gestalt geben, weil wir sie sonst nicht akzeptiert hätten. Aber mittlerweile glaube ich, wir hätten auch offensichtliche Echsen und Drachen als Herrscher angenommen, weil - mit kaputtem Resonanzkörper ist man zu nichts in der Lage, schon mal gar nicht, sich zu wehren. Wir haben Glück, denn dieses Jahr 2022 findet der Aufstieg statt. Seit langer langer Zeit wurde dieses Szenario vorbereitet. Deshalb bin ich froh, daß es jetzt so zeitnah geschieht und ich dabei sein darf. Daß ich gerade jetzt hier auf Terra weile, wurde bestimmt auch geplant. Genau, wie ihr alle da draußen, die meine Seite mögen und gerne meine Ausführungen lesen. Wir sind von unseren eigenen Ichs aus den höheren Dimensionen hierher geschickt worden. Und ich behaupte, daß viele von uns eine schwierige, unangenehme, mit Streit, Ablehnung und Gewalt volle Kindheit oder Jugend hatten. Das brauchten wir, um rebellisch dem System gegenüber zu werden. Du, der du das hier liest, wirst auch ein innerer Rebell sein. Denn die braven, gehorsamen Angepaßten werden diese Seite hier nicht lesen. Sie wollen ja nichts anderes. Sie kennen nur die Versklavung und sind die sogenannten gefährlichen, da glücklichen Sklaven. So, wir werden also gerade repariert. Das ist super. Dann kommt der Aufstieg. Ja, wie denn? Keine Ahnung, ich weiß es nicht. Weil Dimensionen auch Frequenzen und Schwingung sind, denke ich mal, wird sich nur unsere Wahrnehmung ändern. Sonst nichts. Weil die bösen Wesen aus der 4.Dimension kamen und wir in der dritten Dimension sie nicht sehen können und wir selbst jetzt in die 4.Dimension aufsteigen (von der dritten direkt in die fünfte würde uns zerreißen), werden uns die glücklichen Sklaven vielleicht nicht mehr wahrnehmen, nicht mehr sehen können? Wir laufen auf der Straße an einem Maskenträger oder dreimal Geimpften vorbei und der wird uns einfach nicht sehen. Wenn einer den fragen würde, hey hast du den Max da drüben gesehen, er hat dir zugewunken, wird er antworten: Max? Da war niemand auf der Straße außer mir. Der wird dann denken, du verarschst ihn, weil du Menschen siehst, die er nicht wahrnehmen/sehen kann. Deshalb weise ich so heftig darauf hin, daß ihr Briefe des Systems nicht beantworten sollt- meiner Meinung nach auf gar keinen Fall in den Kampf mit dem System ziehen, ihr zieht da den Kürzeren, auch sollt ihr nicht vor Gericht erscheinen, oder bei der Polizei oder sonstwem, wenn ihr eine Einladung bekommt- denn wenn ihr die Post zurückgehen laßt, seid ihr für das System nicht mehr greifbar. Glaubt doch nicht ernsthaft, daß sich das Gericht wirklich deine Erzählungen anhört? Die Entscheidung steht doch schon vorher fest. Also erspare dir, daß noch zusätzlich deine Energie abgesaugt wird, und gehe nicht zur Polizei oder vor Gericht. Das geht aber nur problemlos, wenn du die Einladung wegen Abmeldung aus diesem System in aller Ruhe mit dem Vermerk: Unbekannt verzogen zurückgehen lassen kannst.

Nun: Ich vermute, ich bin nicht die Einzige, die in diesen Tagen Göttliches erlebt. Daß Gerichtsvollzieher nicht mehr rausgehen oder mit Briefen nerven, wurde meiner Meinung nach schon 2021 geklärt. Und das Ordnungsamt sehe ich gar nicht mehr. Ich kenne eine Tiefgarage, in dem die Fahrzeuge des Ordnungsamtes geparkt hatten. Die ist schon seit Mitte 2021 leer. Ich habe auch schon lange keinen mehr herumlaufen sehen von den Typen. Also ich bin sicher der Meinung, daß es sich bewegt. Denn wenn der Friedensvertrag im Fernsehen öffentlich unterschrieben wird, ist danach sofort alles da. Die Vorbereitungen müßen gewaltig gewesen sein. Da wir jetzt August 2022 haben und ich denke, daß im September 2022 alles fertig ist, damit wir Silvester im deutschen Reich feiern können, ist es doch bald geschafft.
Also, ich habe euch von meiner Göttlichkeit erzählt, um euch zu beruhigen, euch einzustimmen auf die Erlösung. Sie sind dabei, jaaaaaaaaaa, sie arbeiten Tag und Nacht. Nur für uns.

nach oben

This widget will be available when your Site is online.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü